... gibt Tieren eine 2. Chance
... gibt Tieren eine 2. Chance

Packo kam aus Bremen als Hengst zu uns. Wir haben ihn vor dem Schlachter gerettet. Er sollte „entsorgt“ werden, weil er sich nicht mehr mit seinem Lamakumpel verstanden hat und als Hengst, der nicht einmal das Halfter kannte, nicht zu vermitteln war. Dabei ist er ein wahrer Schatz, mittlerweile kastriert und halfterführig.

 

Maja stand mit ihrem Fohlen Ninja in Hessen mit einer weiteren Stute, die auch ein Fohlen bei
Fuß hatte. Alle vier waren in einem sehr schlechten Zustand. Sie standen auf einer kahlen Weide und ernährten sich eigentlich nur von dem, was von den Bäumen fiel und hatten nicht einmal eine Schutzhütte. Sie waren völlig wild, da sie den Kontakt zum Menschen nicht kannten, ihre Halfter waren eingewachsen, so kamen die Beiden zu uns und die anderen Beiden leben bei meiner Freundin Marianne. Alle haben sich sehr gut erholt und fressen uns mittlerweile aus der Hand.

Vor drei Jahren bekamen Maja und Ninja bei uns noch ein Fohlen, somit leben nun fünf Lamas bei uns auf dem Hof. Das war ein wunderschönes Erlebnis, welches ich nie vergessen werde.

Die schönsten Augen der Welt...
Ninja, Maja und Packo
Das war am Anfang undenkbar....

Aktuelles

01.07.2018 Start der Spendenaktion bei "Wir bewegen SH" über unseren Verein Tier & Tat e.V.

01.07.2018 Sommerfest Tier & Tat e.V.

19.11.2017 neuer Pflegehund Einstein zieht ein

09.07.2017 Sommerfest vom Verein Tier & Tat e.V.

13.03.2017 NDR 1 Welle Nord zu Besuch. Mehr unter News

13.01.2017 Unfall Luna News

28.04.2016 Geburt eines Fohlens News

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ina Storjohann