... gibt Tieren eine 2. Chance
... gibt Tieren eine 2. Chance

Pinio

Dürfen wir vorstellen: Pinio, unser kleiner Border-Dackel. Was wirklich in ihm steckt, wird wohl ein Geheimnis bleiben, aber der Dackel ist aufgrund seines Blickes und der kurzen Beinchen unschwer zu erkennen.

 

Pinio landete in unserem polnischen Tierheim, weil sein Herrchen verstorben war. Sein trauriger Blick hinter den Stäben vom Zwinger ist uns im Gedächtnis geblieben, denn er wußte gar nicht recht, wie ihm geschieht. Und so kam er am 20.05.'18 mit uns nach Deutschland . Nun lebt er in 25365 Klein Offenseth, hier auf der Hei-Lo Ranch.

 

Pinio ist ein lustiger Kerl, der völlig unkomplziert ist. Er ist auf 11-12 Jahre geschätzt, aber das merkt man ihm nicht an. Er geht mit auf große Spaziergänge und wenn er unsere Katzen dazu bringen kann, vor ihm wegzulaufen, kommt der kleine Mann auf Höchstgeschwindigkeiten, weswegen er auch nicht zu Katzen sollte. Mit Hunden ist er total verträglich – er lebt auf der Pflegestelle auch mit anderen Hunden ohne Probleme zusammen. Pinio ist ein großer Kampfschmuser und möchte ganz eng mit seinen Menschen zusammenleben. Aufgrund seiner Größe und dass er so einfach im Umgang ist, macht es aber auch kein Problem, ihn überall mit hin zu nehmen. Hauptsache er darf dabei sein. Mit seinem Dackelblick schafft er es jedes Mal, dass alle seinem Charme verfallen. Erwachsene, wie auch Kinder, haben keine Chance und so ist er überall gerne gesehen und willkommen.

 

Wer nun diesen kleinen Charmeur kennenlernen möchte, möge bitte anrufen und einen Kennlerntermin vereinbaren.

 

Ina Storjohann: Tel. 0172 8996334

 

Pinio ist, wie alle unsere Hunde, kastriert, gechipt und geimpft und im Besitz eines EU-Passes.
Er wird nach Vorkontrolle mit einem Schutzvertrag und gegen eine Spende ins neue Zuhause vermittelt.

Lotti

Lotti ist nur nur lieb, ganz sanft, unendlich dankbar und vom Wesen her völlig unkompliziert.

Sie wäre die ideale Begleiterin für eine liebevolle Seniorin.

Aber von vorne. Lotti lebte bis zum 20.Mai bei Wanda in ihrem neuen Tierheim in Brodziszewo in Polen und hiess dort Psota.

Sie wurde im Sommer 2017 schwer verletzt am Strassenrand gefunden - ein Autounfall ??

In der Klinik wurde sie am Rücken operiert und hat in den letzten Monaten langsam Schritt für Schritt das Laufen wieder erlernen müssen. Sie ist eine wahre Kämpferin. Über ihr Vorleben ist nichts bekannt, aber ihre kaputten Öhrchen sprechen von einem harten entbehrungsreichen Leben.

Ich wünsche mir so für Lotti, dass sie es auf ihre alten Tage nun noch einmal richtig schön hat.Sie lebt seit dem 20.05 bei uns im Vierpfotenhaus in 25365 Sparrieshoop. Sie ist ein absoluter Schatz und den ganzen Tag am Strahlen.Sie liebt es überall dabei zu sein ohne aufdringlich zu sein.

Gerne geht sie auf Schnüffelrunden, nicht mehr zu weit, aber es wird überall geschnüffelt und geschaut. Am Wochenende war sie mit uns auf der Minigolfbahn. Da gab es ja soviel zu sehen. Sie verträgt sich mit allen Hunden, die Katzen hier bei uns sind völlig okay für sie - Hühner und Ziege kein Problem.

Lotti hat ihre drolligen 5 Minuten, wo sie in einem Schnellgalopp a la Lotti durch den Garten tobt, das Hinterteil überholt sie manchmal beim Treppensteigen, aber das stört sie überhaupt nicht.

Lotti ist eine ganz fröhliche Type.

Lotti wird mit Schutzvertrag gegen eine Spende von uns abgegeben, natürlich nur zu den allerliebsten Menschen der Welt. Sie hat einen EU-Pass und ist frisch entwurmt.

Ansprechpartner ist Jenny Landsmann : Tel. 04121 3422

Daisy

Katzenomi Daisy ( 14 plus ) sucht noch einmal eine Seniorenresidenz, wo sie ihren letzten Lebensabschnitt in vollen Zügen geniesen darf.

Ihre Geschichte ist kein Einzelfall ! Wir von Tier&Tat werden immer häufiger mit solchen traurigen Anlässen konfrontiert, wo die geliebten Haustiere ihre Menschen überleben und es für sie danach niemanden gibt, der sie aufnimmt. Wenn immer es geht, versuchen wir zu helfen und eine Lösung zu finden.

So geschehen bei Daisy. Katzendame Daisy ist am 03.05. ins Vierpfotenhaus nach 25365 Sparrieshoop gezogen.

Vorher verbrachte sie fast ein Jahr ganz alleine in ihrem bisherigen Zuhause - einem Haus in der Nähe von HH. Die ehemalige Haushälterin lebt nicht in unmittelbarer Nähe und kam so noch alle 14 Tage um nach dem Rechten zu sehen und zum Schmusen, gefüttert wurde sie täglich aber von einem Dienstleister.

Der Umstand alleine, dass ihr Frauchen, deren Lebensmittelpunkt sie war plötzlich weg war, muss schon entsetzlich für sie gewesen sein, aber das nun gar kein Mensch mehr da war.....

Daisy hat die letzten Jahre katzenalleine gelebt und so gestaltete sich der Anfang hier sehr durchwachsen.

Diva Daisy bewohnt nun unser Schlafzimmer - mittlerweile kann ich die Tür wieder offen lassen ohne das sie wie eine Kamikazekatze sowohl auf Hunde wie Katzen losgeht.

Sie hat sich arangiert umnd hat sogar mit Kater Murphy Freundschaft geschlossen und auch die Hunde haben mittlerweile eine "Daseinsberechtigung "

Es wäre ein Traum, wenn Daisy noch mal ihren Herzensmenschen finden würde.

Sie ist eine absolute Charakterkatze mit wahnsinnig ausdrucksstarken Augen. Ich würde sie als Diva bezeichnen.
Sie ist ein bisschen moppelig ( ganz nett ausgedrückt), sie ist megaverschnmust, schnurrt und tretelt und spricht mit einem. Sie ist nicht scheu oder gar ängstlich. Früher hat sie auch Spaziergänge durch den Garten unternommen, im letzten Jahr nicht mehr und hier zeigt sie bis dato keine Anstalten, dass sie das Verlangen hat nach draussen zu gehen Ich könnte mir Vorstellen, dass sie nach Eingewöhnungszeit im neuen Zuhause gerne mit ihrem Menschen auf der Terasse in der Sonne liegen würde oder auf dem Balkon, aber nur mit ihrem Menschen. Menschliche Nähe und Ansprache ist ihr das Aller -Allerwichtigste !

Die Diva ist verwöhnt, was Fressen angeht - es gab nur die kleinen Gourmetdosen. Jeder, der schon mal ältere Katzen aufgenommen hat, weiss, dass eine Futterumstellung sehr schwierig bis aussichtslos ist.

Was ich damit sagen will . Daisy braucht ihre Marke "Gourmet." Ich mische schon auch mal und biete ihr anderes Futter an, aber es ist nicht gut, wenn sie hungert und das tut sie, wenn kein Gourmet....

Sie hat hier schon ein bisschen abgenommen und ist agiler und beweglicher geworden, aber alles im Rahmen einer 14 plus Katze.


 

Ansprechpartner ist Pflegefrauchen Jenny Landsmann Tel. 04121 3422

Aktuelles

01.07.2018 Start der Spendenaktion bei "Wir bewegen SH" über unseren Verein Tier & Tat e.V.

01.07.2018 Sommerfest Tier & Tat e.V.

19.11.2017 neuer Pflegehund Einstein zieht ein

09.07.2017 Sommerfest vom Verein Tier & Tat e.V.

13.03.2017 NDR 1 Welle Nord zu Besuch. Mehr unter News

13.01.2017 Unfall Luna News

28.04.2016 Geburt eines Fohlens News

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ina Storjohann